Schulbetrieb ab 04. Mai 2020

Hygieneplan der Havelschule

Hygieneplan der Havelschule - Stand 19.05.2020

Die Durchführung des Unterrichtes unter den verschärften Hygienebedingungen stellt eine höchst komplizierte Aufgabe für uns dar. Es funktioniert nur durch ein sehr behutsames Vorgehen. Eine übereilte Öffnung der Schule muss unbedingt vermieden werden. Es ist wichtig, dass alle in der Schule Beschäftigte, aktiv mitarbeiten. Eine ständige Überprüfung der von uns festgelegten Maßnahmen ist notwendig. Es wird immer wieder zu Überarbeitungen kommen.

Es wird einen festgelegten Pool an Lehrern geben, die Unterricht durchführen und einen festen Pool von Begleitlehrern. Die Aufsicht wir permanent von Beginn des Unterrichts bis zum Verlassen ausgeführt.

Die weitere Öffnung der Schulen ab dem 25.05.2020 stellt die Havelschule vor erhebliche Herausforderungen. Mit dem tageweisen Beschulen der Klassenstufen 1 – 4 kommt eine Schülergruppe auf uns zu, die durch ihr Alter und ihre Einsichtsfähigkeit uns als Lehrerinnen und Lehrer höhere Anforderungen abverlangt als die Klassen 5/6. Darauf muss sich jeder einstellen. Nur durch gemeinsames Handeln, durch gegenseitige Hilfe werden wir diese Situation meistern.

Anders als in Klassenstufe 5 und 6 werden in den Klassenstufen 1 – 4 die Klassenlehrerinnen den Präsenzunterricht gestalten. Dies hat den großen Vorteil, dass die SuS die Lehrkraft kennen und andersherum. Dadurch müssten Kennenlernschwierigkeiten nicht auftreten.

  • große Schule mit vielen Räumen
  • gute sanitäre Ausstattung (4 Toiletten auf 2 Etagen)
  • Vorhandensein von 8 Treppenhäusern mit insgesamt 13 Eingängen (erleichtert Trennung der Schülerströme)
  • Vorhandensein von Waschbecken, Seifenspendern und Handtuchbehälter in fast allen Klassenräumen sowie auf den Toiletten
  • ausreichende Größe von Klassenräumen um Gruppen bis zu 15 Schüler aufzunehmen (50m², 70m²)
  • die Schule wird von ca. 650 Schülern in 27 Klassen besucht
  • bei Teilung der Klassen bräuchten wir 54 Räume (dies ist unmöglich)
  • Treppen sind nicht breit genug (alter DDR-Bau Typ Erfurt)
  • Reduzierung des Teams der Lehrer durch Ausschluss von Gefährdungsgruppen (es stehen höchstens 2/3 des Lehrerpersonals zur Verfügung)
  • SuS werden zeitversetzt vom Klassenleiter auf dem Hof in Empfang genommen.
  • SuS werden über den der Klasse zugeordneten Eingang in den Klassenraum geführt
Eingänge Klassen
Lehrereingang

(am Fahrstuhl)

1a; 1b; 1c; 1d; 1e; 3a; 5c; 6d
Hof vorderer Eingang

(gegenüber der Aula)

2c; 3b; 4a; 4d; 6b
Hof mittlerer Eingang

(Box bewegte Pause)

2a; 2b; 2d; 3c; 5a; 5d; 5e; 6c
Hof hinterer Eingang

(in der Nähe der Turnhalle) 

2e; 3d; 4b; 4c; 5b; 6a
  • unterrichtsführende Lehrer unterstützen die Klassenleiter dabei
  • die Eingänge sind mit Schildern gekennzeichnet
  • an den Eingängen werden die Schüler mit entsprechendem Abstand in die Schule gelassen
  • beim Erkennen von Erkältungssymptomen sofortige Meldung an Schulleiter
  • im gleichen Raum (kein Wechsel)
  • die Sitzposition der Schüler bleiben stetig bestehen
  • permanentes Überwachen der 1,5 m Abstandsregel
  • vor Unterrichtsbeginn Hände waschen und desinfizieren (Desinfektionsmittel hat der Lehrer)
  • am ersten Tag umfangreiche Belehrung (Dokumentation im Klassenbuch)
  • an den weiteren Tagen Kurzbelehrung zu Beginn (Dokumentation Klassenbuch)
  • Unterricht erfolgt im strengen Frontalunterricht (keine Gruppenarbeit etc., kein Vortragen an Tafel vor Klasse, kein Sportunterricht, kein Musikunterricht)
  • kein Austausch von Arbeitsmaterial zwischen den Schülern
  • bei auffälligen Symptomen von Schülern sofort Meldung beim Schulleiter
  • Desinfektion von Türklinken durch Desinfektionstücher
  • bei Toilettengängen: einzeln, dokumentieren, Hinweis auf Einhaltung des Weges
  • Klassenleiterinnen/ Klassenleiter sind über den gesamten Unterrichtszeitraum für die Abläufe zuständig
  • in den Pausen und auf den Fluren wird der Mundschutz getragen
  • Stoßlüftung in jeder Pause
  • ein Lehrer befindet sich immer im Raum (Wechsel mit Begleitlehrer möglich)
  • Überwachung der Toilettengänge (einzeln)
  • hier Kontrolle durch die Begleitlehrer (siehe Plan)
  • die Klassenleiterinnen prüfen die Situation auf dem Hof
  • Pausen an frischer Luft sind möglich (Abstände beachten)
  • es können auch die Fußballplätze genutzt werden

2a/2c/2e/4a/4b/4d/6a/5b/5d       Toilette vorne, grüne Etage

1a/3a/3b/3c/3d/4c/6b/6d/5a       Toilette vorne, gelbe Etage

1b/1c/1d/1e/2b/2d/6c/5c/5e       Toilette hinten, grüne Etage (Gang über blaue Etage)

  • die Toilette hinten in der gelben Etage wird von den Schülern nicht genutzt, sie bleibt den Schülern der Notfallbetreuung im Hort vorbehalten
  • die für die Flure und Toiletten eingesetzten Lehrer überprüfen permanent die Einhaltung dieser Regeln
  • darauf hinwirken, dass alles Schüler rasch die Schule verlassen und zügig nach Hause gehen (siehe Plan Ende Unterricht)
  • hier muss auf besondere Aufmerksamkeit Wert gelegt werden

Klassenleiter liegen Listen der Klassen vor:

    1. Kinder, die in die Notfallbetreuung gehen
    2. Kinder, die an Tagen mit Präsenzunterricht essen gehen
    3. Kinder, die nach Hause gehen müssen
  • Klassenleiterinnen steuern die Schülergruppe
  • Wichtig: Kinder, ohne Notfallbetreuung müssen sofort nach Hause gehen! (siehe Plan Unterrichtszeiten)
  • Keine Eltern im Schulhaus, wenn nicht unbedingt nötig!
  • Essen wird ab 10:30 Uhr bereitgestellt
  • Schüler gehen durch den versetzten Unterricht in kleinen Gruppen zum Essen
  • Aufsicht durch die festgelegten Begleitlehrer
  • an Tagen ohne Präsenzunterricht wird kein Essen angeboten

 

  • Wer fährt mit dem Bus? (Feststellung durch Klassenleiter)
  • Belehrung über Verhalten an der Bushaltestelle, wenn nötig Aufsicht (siehe Plan)
  • auch hier gilt der Mindestabstand von 1,5 m
  • am Großkopierer auf Abstandsmarkierungen achten
  • an den Tischen nur jeden zweiten Stuhl benutzen
  • nur die gekennzeichneten Computer (Abstandsregel) nutzen, Computerraum II benutzen
  • Desinfektion der Tastaturen, Bedienelemente, Kopiergeräte bitte mit Desinfektionstüchern durch die Kollegen sicherstellen
  • die benutzten Räume werden vom Reinigungspersonal nach dem Unterricht verstärkt gereinigt und desinfiziert (vor allem Tischplatten, Stühle, Fenster und Türen)