News

Informationen zur Testausgabe – 21.09.21

Sehr geehrte Eltern,

am Donnerstag, 24.09.21 erhalten Ihre Kinder wieder Selbsttests für zu Hause. Wir haben die Ausgabe ein wenig an die neuen Gegebenheiten anpassen müssen. Bitte lesen Sie sich die folgenden Zeilen sorgfältig durch.

  1. Alle Schüler*innen erhalten am 24.09.21 insgesamt sechs Tests zur Eigenanwendung für zu Hause. Diese reichen dann für drei Wochen (KW 39, KW 40, KW 41).
  2. Das Testkonzept Schule wird auch in den beiden Herbstferienwochen weitergeführt, damit sich die Schüler*innen auch in der Zeit vom 11. Oktober bis 23. Oktober 2021 zweimal in der Woche testen können. Durch das in den beiden Herbstferienwochen fortgesetzte regelmäßige Testen soll gewährleistet werden, dass Infektionen in der Ferienzeit frühzeitig erkannt und am 25. Oktober 2021 alle Schülerinnen und Schüler die Schule gesund, weil regelmäßig getestet wieder besuchen.
  3. Am Donnerstag, 07.10.21 bekommen Ihre Kinder noch einmal vier Tests für die 2. Woche der Herbstferien sowie die erste Schulwoche nach den Ferien. Dies ist dem geschuldet, dass wir aktuell noch nicht über ausreichende Testvorräte verfügen und auf eine Lieferung warten.
  4. Im unwahrscheinlichen Fall, dass wir keine Lieferungen von neuen Tests erhalten, bitten wir Sie, zwei Tests unbedingt für die 1. Woche nach den Ferien aufzubewahren und in den Ferien auf eigene Selbsttests zurückzugreifen. Ohne Ihre Mitarbeit, wäre unsere Schule nach den Ferien sonst ungetestet, was das Risiko einer größeren Infektion erhöhen und den Präsenzunterricht gefährden würden.

Des Weiteren möchte ich Sie noch einmal über unsere morgendliche Routine beim Betreten des Schulgebäudes informieren. Aufgrund der immer noch geltenden Betretungsverbote von Schulen durch nicht an der Schule Tätige, sind wir weiterhin dazu gezwungen, unsere Türen von außen zu verschließen. Da es sich um Fluchttüren handelt, ist ein Öffnen von innen jederzeit möglich. Bei uns ist keiner eingesperrt. Das bedeutet aber auch, dass alle Schüler*innen pünktlich um 7:20 Uhr vor dem zugewiesenen Eingang auf ihre Lehrkraft warten muss. Kinder, die zu spät kommen – womöglich sogar nach 7:30 Uhr – können das Schulgebäude erst wieder zur nächsten Unterrichtsstunde betreten. Bitte sprechen Sie noch einmal mit Ihrem Kind über die Wichtigkeit der Pünktlichkeit.

 

Bastian Zimmermann
Schulleiter

News

Update – Organisation des Schuljahres – 16.09.21

Liebe Eltern,

heute wurden wir vom MBJS über das Update zur SARS-CoV-2-Umgangsverordung informiert. Wir möchten Ihnen einige wichtige Punkte hierzu mitteilen:

  1. Testkonzept:
    • Das Testkonzept wird auch über die Herbstferien hinaus fortgesetzt. Das bedeutet, Schüler*innen bekommen auch für die zwei Wochen Herbstferien (2x pro Woche) Tests von der Schule, um sich zu testen. Somit können Sie z.B. Freizeitangebote in den Ferien stressfreier nutzen.
    • Schüler*innen, die genesen sind, müssen sich nicht testen (Voraussetzung: Die Erkrankung ist länger als 4 Wochen, aber weniger als 6 Monate her.)
    • Eltern, die an Beratungen oder an Sitzungen von Mitwirkungsgremien teilnehmen, müssen weiterhin einen der 3G-Nachweise erbringen, um das Schulgebäude zu betreten. Etwaige ärztliche Atteste, dass das Testen aus medizinischen Gründen nicht möglich ist, sind nicht gültig. Das Schulgebäude kann dann nicht betreten werden.
  2. Maskenpflicht:
    • Schüler*innen der Jahrgangsstufe 1 – 6 sind weiterhin von der Maskenpflicht befreit. Alle weiteren an der Schule Tätigen sind zum Tragen einer medizinischen Maske verpflichtet. Ausnahmen bei Stoßlüftung und im Außenbereich bleiben bestehen.
  3. 2G-Modell:
    • Das 2G-Modell ist nicht auf die Schule übertragbar. Das Testkonzept für Schule bleibt bestehen.
  4. Quarantäne:
    • Lediglich die engen Kontaktpersonen von positiv Getesteten werden vom Gesundheitsamt in Quarantäne gesetzt. Wenn ein Kind zu den engen Kontaktpersonen zählt und keine Symptome aufweist, kann es sich ab dem fünften Tag „freitesten“.
  5. Unentschuldigtes Fehlen:
    • Fehltage von Testverweigerern werden weiterhin als unentschuldigte Fehltage auf dem Zeugnis vermerkt. Rechtsgrundlage ist hier §146 BbgSchG in Verbindung mit Ziffer 5 Abs. 3 (VV-Zeugnisse).
    • Sie als Erziehungsberechtigte haben nach §41 Abs. 1 Satz 2 BbgSchG die Pflicht dafür zu sorgen, dass ihre Kinder am Präsenzunterricht teilnehmen.
    • Über anstehende Leistungskontrollen informieren wir alle Schüler*innen. Wenn Testverweigerer nicht daran teilnehmen, liegt nach Punkt 7 VV-Leistungsbewertung eine Leistungsverweigerung vor.
    • Wenn Ihr Kind aufgrund eine Ablehnung des Teststrategie nicht zur Schule kommt, muss es sich eigenverantwortlich über die Inhalte des Unterrichts (analog zur Krankheit) bei den Mitschüler*innen erkundigen.
  6. Lernausgangslage:
    • Wir informieren Sie zeitnah (Elternsprechtag) über die Ergebnisse von ILEA (Lernausgangslage) und nutzen die Informationen für die Schwerpunktsetzung unserer pädagogischen Arbeit.

 

Wir drücken alle ganz fest die Daumen, dass wir auch weiterhin im Präsenzunterricht arbeiten können und vor allem gesund bleiben.

 

Die Schulleitung

News

Herbstferien in der Natur mit vielen tollen Erlebnissen, Emotionen und Abenteuern!

Neben jeder Menge Spaß, soll es besonders darum gehen, dass die Kinder sich als Team erleben und als Gruppe zusammenwachsen. Kommunikation und Kooperation mit anderen wird geübt und das Vertrauen in Andere und in die eigenen Fähigkeiten gestärkt. Natürlich verbinden wir dies mit einem einzigartigen Naturerlebnis in den Wäldern um den Stechlinsee herum.

Wir übernachten im Kinder- und Jugendzentrum Neuglobsow. Die Rahmenorganisation läuft über die Jugendförderung des Landkreis Oberhavel, welcher die Fahrt auch finanziell fördert. Im Teilnahmebeitrag sind die Unterkunft, Bettwäsche, Fahrtkosten, Eintritte und Vollverpflegung enthalten. Sollten sie weitere Fragen haben, können Sie mich gern kontaktieren:

stefan.reinhardt@drk-mohs.de

03301/5779972

Herbstferien Plakat hier zum Download

 

News

Informationen zur Testausgabe – 08.09.2021

Sehr geehrte Eltern,

ich möchte Sie heute darüber informieren, dass alle Schüler*innen am morgigen Donnerstag, d. 09.09.21 erneut vier Selbsttests zur Eigenanwendung  von der Schule ausgehändigt bekommen. Diese reichen dann wieder für weitere zwei Wochen (KW 37 + KW 38).

Wir an der Havelschule halten weiterhin an unserer Strategie fest, dass sich die Kinder bitte jede Woche zu Montag und zu Donnerstag selbst zu Hause testen und Sie als Erziehungsberechtigte den Nachweis über eine Negativtestung (gelber Zettel) ausfüllen und unterschreiben.

Auch in dieser Woche wird es keine Ausgabe von Selbsttests an Eltern über das Fenster am Neubau geben.

Vielen Dank für Ihre Mitarbeit!

Bastian Zimmermann
Schulleiter