News

Neues vom Schulleiter – 23.08.2020

Sehr geehrte Eltern der Havelschule,

seit 2 Wochen läuft der Regelunterricht nun wieder. Wie war der Start ins neue Schuljahr unter Coronabedingungen?
Wir begannen mit der Einschulung von sechs Klassen. Es waren schöne Feiern. Am Ende flogen viele bunte Luftballons in den Himmel und nahmen unsere Wünsche nach einem friedlichen und für alle gesunden Schuljahr mit.
Dann begann der Unterricht in fast gewohnter Weise. Die meisten Schüler freuen sich aufs Lernen, aber natürlich auch auf „Hitzefrei“. Hier und da müssen die Schüler mit ihren neuen Lehrern noch „warm“ werden. Das wird schnell passieren, da bin ich mir sicher.
Im Augenblick arbeiten wir an den Lernstandsanalysen der Schüler. Nebenher wird auch schon viel Neues vermittelt.
Leider können wir viele zusätzliche Angebote nicht realisieren, da uns die Hygieneregeln einen Strich durch die Rechnung machen. Dazu gehören die offenen Ganztagsangebote, aber auch Klassenfahrten, Wandertage und so manch spannendes Projekt.
Unsere Elternversammlungen ziehen sich in die Länge, da wir durch die Abstandsregeln die Aula nutzen müssen.
Ja, alles ist nicht „normal“, trotzdem ist es ein großer Erfolg, dass die Kinder wieder jeden Tag in die Schule gehen können.
An dieser Stelle möchte ich mich sehr für Ihre Mitarbeit bedanken. Alle Schülerinnen und Schüler tragen ohne Murren die Maske auf den Fluren und den Treppen. So sollte es bleiben. Eine Bitte habe ich an dieser Stelle, waschen Sie die Stoffmasken regelmäßig bei mindestens 60 Grad.
Es ist wichtig, dass Sie uns eventuelle Covid-19 Infektionen in Ihren Familien mitteilen, damit wir schnell reagieren können. So können wir eine Ausbreitung des Virus minimieren.

Bleiben wir also sehr aufmerksam, dann wird es uns gelingen, die Schule am Laufen zu halten.

Ich freue mich auf die nächste Woche!

Ihr A. Deutschländer

News

Herzlich Willkommen, liebe Erstklässler!

Es ist vollbracht! Am Samstag wurden unsere neuen sechs 1. Klassen feierlich vor der Aula der Havelschule eingeschult. In bekannter Manier fand die Löwenjagd auch in diesem Jahr bei authentischen Temperaturen statt. Dankbar sind wir für die Unterstützung von unserer Chorleiterin Frau Ratter sowie unserer ehemaligen Schülerinnen, die uns tatkräftig musikalisch und organisatorisch unter die Arme gegriffen haben.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Lernen an der Havelschule.

Notfallsituation

Hygieneplan der Havelschule (Stand 03.08.2020)

Hygieneplan der Havelschule (Ergänzung zum Rahmenhygieneplan) - gültig ab 03.08.2020

Die Landesregierung Brandenburg hat beschlossen, dass das Schuljahr 2020/21 mit dem „Regelunterricht“ beginnt. Das heißt, die Schüler haben an jedem Tag ihren regulären Unterricht lt. Stundenplan und dies in der vollen Klassenstärke. Dies funktioniert nur, wenn die Abstandsregelung von 1,5 m zwischen den Schülerinnen und Schülern wegfällt.

Wir werden 29 Klassen voll beschulen. Da niemand die COVID-19 Erkrankungen voraussehen kann, sind plötzliche Änderungen dieser Maßnahme nicht ausgeschlossen.

Die SL wird diese ständig im Blick haben und wenn nötig schnell reagieren.

Alle nachstehenden Maßnahmen funktionieren nur, wenn alle an Schule Beteiligten sich strikt an die Hygieneregeln halten. Selbstkontrolle und „offene Augen“ für problematische Situationen gehören dazu.

Ansprechpartner sind hier immer die SL und die Hygieneverantwortliche der Schule, Frau Paschen.

Ebenso ist es notwendig, ein permanentes Belehrungssystem aufzubauen, nur so werden sich Verhaltensregeln manifestieren.

Schülerinnen und Schüler sind 2x in der Woche über Hygieneregeln zu belehren (dies ist im Klassenbuch unter Bemerkungen in der jeweiligen Woche aktenkundig zu machen).

  • regelmäßiges Waschen mit Wasser und Seife
  • besonders vor Beginn 1. Std und nach Hofpause, vor dem Essen, nach Toilettengang
  • vermeiden von Berührungen des Gesichtes mit den Händen
  • kein Händeschütteln
  • keine Umarmungen
  • Husten und Niesen in die Armbeuge
  • SuS:  - ärztliches Attest muss vorliegen (Eltern werden über Elternbrief informiert) --> Meldung der Klassenleiter am 14.08.2020, dann Distanzunterricht
  • Lehrerinnen und Lehrer: ärztliches Attest muss bis 07.08.2020 vorliegen, dann Dienst im Distanzunterricht
  • es besteht eine Pflicht zum Benutzen des MNS auf den Fluren, Treppen und an der Essenausgabe
  • Klassenleiter reden am 10.08.2020 in den 3 Klassenleiterstunden darüber mit den Schülern, Eltern werden durch Elternbrief auf Homepage informiert
  • fallen in den Klassenräumen weg
  • Klassenleiter überprüfen Sitzordnungen, die einen größeren Abstand schaffen, z.B. Schrägsitzen, andere Anordnungen der Bänke
  • Lehrertisch wird so gestellt, dass 1,5 m Abstand zum 1. Schülertisch besteht
  • Wegeführung (Pfeile) wird beibehalten und erweitert (so weit wie möglich rechts gehen)
  • 1,5 m Abstand gilt für Lehrerinnen und Lehrer, aber auch Eltern, Externe
  • Regelungen im Lehrerzimmer bleiben bestehen
  • Kontakte mit Eltern, wenn möglich, über Telefon oder E-Mail
  • 1. EV: diese ist wichtig, neues Schuljahr, neue Klassenleiter
    => 2 Varianten:
    - Aula
    - 2 Veranstaltungen für die Klasse
  • Zeitraum für 1. EV wird erweitert: vom 24.08.2020 bis 18.09.2020
  • Wahl des Elternsprechers findet in der Aula statt!
  • wichtig zur Verhinderung von Aerosolansammlungen
  • es muss ständig kräftig gelüftet werden
  • Öffnen der großen Fenster! Dies darf nur durch Lehrer geschehen!
  • Da es in den Pausen zu einem Lehrerwechsel kommt, muss diese Lüftung zu Beginn der Stunde erfolgen. Daher bitte auch die Oberfenster auf der anderen Seite nutzen oder auch die Tür zum Flur (effektive Querlüftung).
  • der Unterricht wird lt. Stundenplan durchgeführt (Nutzung der Schwerpunktstunde wie auf LK vom 22.06.2020 beschlossen)
  • grundsätzlich wird Unterricht in den Klassenräumen durchgeführt
  • Ausnahme: Computerräume, notwendig für ILeA
  • Musikraum: kein Chorgesang, keine Nutzung von Blasinstrumenten
  • NaWi/ Kunstraum: sind nicht benutzbar, da sie als Klassenräume dienen
  • Lehrküche: nur mit MNS
  • Sporthalle/ Sportplatz:
    - Sport ist wichtig (Siehe Beschluss 22.06.)
    - es müssen noch Absprachen mit der Stadt Oranienburg getroffen werden
    - Nutzung der Umkleideräume ist möglich
    - Sport sollte trotz nicht vorhandenen Sportplatz und evtl. nicht nutzbare Umkleideräume durchgeführt werden z.B. Bewegungsspiele auf dem Hof, Wanderungen an der Havel, Nutzung der Fußballfelder usw.
  • keine Gruppenarbeit, keine Partnerarbeit mit Gesicht zueinander („klassischer Frontalunterricht“)

Für jede Klasse wird ein Eingang/ Ausgang festgelegt.
Klassenleiter achten darauf, dass dieser von den Schülern der Klasse nur benutzt wird.

Plan für die 1. Woche vom 10.08. bis 15.08.2020:

  • SuS gehen zu Beginn des Unterrichtes (Vorklingeln 07:20 Uhr) nicht alleine in die Schule. Sie werden vom Klassenleiter abgeholt, Klassenleiter achten auf das Vermeiden von Staus. Nach einer Woche sollten Schüler diese Wege alleine gehen können.
  • Schuleingangstüren bleiben von außen verschlossen.
  • Gäste werden mit Hinweisschildern über die Besucherregelung informiert.
  • Der „Lehrereingang“ (Lift) wird ca. 15 bis 20 min später verschlossen.
  • Die Klassen 1 und 2 machen Pause auf dem hinteren Hof (Wikingerschaukel), die Klassen 3 bis 4 auf dem großen Hof (Rutsche) und Klasse 5 und 6 auf dem vorderen Hof (Basketballkorb).
  • Kontakte mit Eltern sind zu minimieren (Nutzung Telefon und E-Mail)
  • kein Hereinbringen der Schüler zum Klassenraum
  • Gespräche nur nach telefonischer Terminabsprache
  • im Sekretariat nur Einzelabfertigung
  • auch hier telefonische Terminabsprache
  • notwendige Gespräche sind zu dokumentieren (wer, wann, Zeitspanne)
  • bei Anzeichen, die auf COVID-19 hindeuten, nicht zur Schule kommen (trockener Husten, Fieber, Atembeschwerden, Halsschmerzen, keinen Geschmacks- und Geruchssinn)
  • bei Anzeichen, die erst in der Schule auftreten, sofort dem Lehrer mitteilen
News

Neues vom Schulleiter – 06.08.2020

Sehr geehrte Eltern,

ich hoffe, dass Sie mit Ihren Kindern trotz der vorhandenen Einschränkungen einen schönen Sommerurlaub hatten. Das Ende der Ferien naht und bei Ihnen steht sicherlich die Frage im Raum, wie geht denn nun die Schule für mein Kind los bzw. weiter?

Bevor ich dazu einige Ausführungen mache, möchte ich Sie bitten, unbedingt regelmäßig unsere Homepage zu kontaktieren. Im Augenblick können sich Regelungen sehr schnell verändern, wir als Schule sind dann nur in der Lage über unsere Homepage schnell Informationen an Sie weiterzugeben. Das Ganze hat im Frühjahr ja schon sehr gut geklappt.

Nun zum neuen Schuljahr. Ja, wir beginnen wieder mit dem „Regelunterricht“ und wir freuen uns schon sehr auf unsere Schülerinnen und Schüler. Wir wollen den Schülerinnen und Schülern den gesamten Unterricht anbieten und dies im vollständigen Klassenverband. Alle Lehrerinnen und Lehrer der Schule arbeiten in dieser Woche intensiv an Plänen, wie wir den versäumten Lernstoff aus dem Schuljahr 2019/2020 aufholen können.

Am Montag, den 10.08.2020, geht es wie gewohnt los. Die erste Stunde beginnt um 07:30 Uhr. Schicken Sie also Ihr Kind so in die Schule, dass es ca. 15 Minuten vorher auf dem Schulhof ist. Hier werden bereits die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer auf die Kinder warten und sie dann im Klassenverband auf einem festgelegten Weg in den Klassenraum führen. Dieser Weg wird für die nächste Zeit der einzuhaltende Weg in und aus der Schule für die Klasse sein. Die Schülerinnen und Schüler erhalten ihren Stundenplan und viele Belehrungen durch die Klassenleitung. Und dann geht es los!

Na bitte, alles normal. Normal? Es ist längst nicht alles normal.

Unser Schulneubau für die Klassen 1 und 2 ist noch längst nicht fertig, so dass sich der Einzug um Wochen verschiebt.

Das Virus ist nicht besiegt, im Gegenteil, durch teilweise Unvernunft und Nachlässigkeit steigen augenblicklich die Infektionen wieder. Das müssen wir als Schule bei all unseren Schritten berücksichtigen. Es wird Einschränkungen geben. Hier sind auch Sie als Eltern gefordert. Bitte halten auch Sie sich an die von der Schule festgelegten Hygieneregeln.

Welche Einschränkungen sind nun für Sie relevant:

  1. Achten Sie auf eventuelle Krankheitssymptome der Kinder. Schicken Sie Ihr Kind bei Symptomen nicht in die Schule und informieren Sie uns sofort. Nutzen Sie bitte auch unseren Anrufbeantworter!
  2. Es ist wichtig, dass die Kontakte zwischen Erwachsenen auf ein Minimum reduziert werden, und wenn wirklich nötig die 1,5 m Abstandsregel eingehalten wird. Daher können Sie Ihr Kind nicht in das Schulgebäude bringen. Begleiten Sie es nur bis auf den Schulhof. Das gilt insbesondere für unsere Erstklässler, die für eine geraume Zeit auf dem Hof von unserem Lehrpersonal abgeholt werden.
  3. In den Fluren und auf den Treppen gilt an der Havelschule weiterhin die Pflicht zum Tragen einer Maske. Nur so lassen sich so viele Schülerinnen und Schüler aber auch Lehrerinnen und Lehrer schützen und Infektionen einschränken.
  4. Sollten Sie Redebedarf bzw. ein Anliegen im Sekretariat der Schule haben, dann holen Sie sich im Vorfeld einen Termin unter 03301-582002 oder info@havelschule.de. Wir als Schule werden die Aktivitäten auf den Fluren und Treppen der Schule genau im Auge behalten.
  5. Halten Sie bitte mit Ihrem Klassenleiter über Telefon oder Email Kontakt.
  6. Zusätzliche schulische Veranstaltungen werden nur sehr eingeschränkt stattfinden. Der Unterricht hat aktuell die Priorität eins. 
  7. Die Hortbetreuung findet natürlich in der guten, alt bewährten Art statt.
  8. Leider können wir aktuell im Ganztagsbetrieb keine Arbeitsgemeinschaften anbieten.

So sieht also der Beginn des neuen Schuljahres aus. Es gibt Licht und Schatten. Eine Prognose, wann das Ganze zu Ende ist, wird hier niemand geben, es könnten sogar Rückschläge auftreten.

Mein Kollegium und ich sehen das Ganze aber positiv. Die Schülerinnen und Schüler lernen wieder regelmäßig unter Anleitung von Lehrern und haben einen geregelten Tagesablauf. Das entlastet Sie als Eltern sicherlich auch sehr stark. Sie können sich mehr auf Ihre Arbeit konzentrieren und das Familienleben kommt zur Ruhe.

Arbeiten wir zusammen daran, dass dies so bleibt.

Freundliche Grüße

Ihr A. Deutschländer

Oranienburg, 06.08.2020